Laminat

Laminat ist der richtige Boden für alle, die höchste Ansprüche an Funktionalität und Optik stellen. Durch seine spezielle Oberflächenschicht ist er auch gegen die alltäglichen – und auch nicht ganz alltäglichen Belastungen, wie z.B. durch Zigarettenglut oder auch Chemikalien – bestens geschützt. Dadurch kann er fast überall im Haus problemlos eingesetzt werden. Und dank der Vielzahl an attraktiven Dekoren und schönen Ausführungen geniessen Sie einen grösstmöglichen Freiraum, Ihren Boden individuell zu gestalten.

Zu den verschiedenen Dekoren gibt es natürlich auch die passenden Sockel, was Ihrem Raum eine zusätzliche Wirkung bringt.

Aufbau des Laminatfussboden 

Laminatbeläge bestehen aus Holzfaserstoffen als Träger und sind mit Melaminharz beschichtet; die sichtbare Holzoberfläche besteht hier aus einer einlaminierten Papierlage im Holzmuster (mit Melaminharz imprägnierte Dekorschicht). Die Verlegung der Laminatböden erfolgt in gleicher Art wie Parkett. Durch die Kunststoffoberfläche wird hier keine Feuchtigkeit aufgenommen, jedoch ist über die Fugen eine Feuchtigkeitsaufnahme möglich. So kann es beispielsweise beim Nasswischen zu irreversiblen Aufquellungen der Nähte kommen, wodurch der Bodenbelag unbrauchbar wird. Laminat wird deshalb in der Regel trocken bis maximal nebelfeucht gereinigt.

Die Oberseite besteht aus einem besonders widerstandsfähigen melaminbezogenen Schutzfilm (1), der zusammen mit einem attraktiv beharzten Dekorfilm (2) zu einer verschleissfesten Oberfläche verpresst wird.
Die Trägerplatte (3) besteht aus einer dünnen, hochverdichteten HDF-Faserplatte .
Ein feuchtigkeitshemmender Stabilisierungsfilm (4) an der Unterseite der Trägerplatte sichert die hohe Formstabilität von Kronotex Laminatfussboden.
Das Ergebnis: ein pflegeleichter und strapazierfähiger Fussboden mit attraktiver Oberfläche.

  1. – hoch abriebfeste Oberflächenschicht
  2. – Dekorpapier
  3. – HDF-Trägerplatte, aus natürlicher Holzfaser
  4. – Stabilisierungsfilm, Gegenzug

Laminat LHD verlegt